Fussi! 11. Jahresempfang des Hamburger Fußballverbandes

11. Jahresempfang des HFV
Hamburgs 1. Bürgermeister
Peter Tschentscher

Die Veranstalter sind zufrieden. „Tolle Gäste und gute Stimmung“ so resümiert der Hamburger Fußballverband auf seiner Website den 11. Jahresempfang, der am Montag, dem 3. September, im Hotel Grand Elysée stattfand. Und was meint jemand, der dabei war? „Stimmt genau“, so der Harburger Bürgerschaftsabgeordnete Sören Schumacher, der zu den vielen Gästen aus Amateur- und Profifußball, Sport, Politik, Wirtschaft, Medien und Verwaltung gehörte. Besondere Aufmerksamkeit wurde dabei natürlich Hamburgs Erstem Bürgermeister Peter Tschentscher und Hamburgs Ehrenbürger Uwe Seeler zuteil.

11. Jahresempfang des HFV
Jann-Fiete Arp und Uwe Seeler

Insgesamt wurden an dem Abend Preise im Wert von 42.500 Euro verliehen, 15.000 Euro davon allein an Preisen der Sparda-Bank für besondere Fairness. Die 21 Preise in dieser Kategorie wurden den Siegern vom Bürgermeister persönlich überreicht. „Mich hat besonders der elfjährige Spieler aus Rahlstedt beeindruckt“, so Sören Schumacher. „Er hatte dem Schiedsrichter im entscheidenden Meisterschaftsspiel gesagt, dass er entgegen dessen Eindruck nicht gefoult worden sei. Das ist nicht nur absolut fair, sondern auch sehr mutig. Respekt!“

Auch der besten Jugendspielerin Nora Clausen (jetzt Werder Bremen, vorher USC Paloma) und dem besten Jugendspieler Jann-Fiete Arp (HSV) wurden besondere Ehren zuteil. Denn kein kein Geringerer als Uwe Seeler überreichte ihnen die Preise. „Wenn ich mir das alles so ansehe“, überlegt Sören Schumacher, „so bin ich guter Dinge, dass Hamburgs Fußball insgesamt in guter Verfassung ist. Da sollte es doch auch mit dem Profi-Fußball mal wieder bergauf gehen!“

Weitere Bilder

Jahresempfang der Polizei Hamburg

Jahresempfang der Polizei Hamburg 2018Am Donnerstag, dem 24. Mai, fand der diesjährige Jahresempfang der Polizei Hamburg und des Polizeivereins Hamburg e.V. statt. Mehr als 300 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Medien waren der Einladung gefolgt. Sören Schumacher war erstmals in seiner Eigenschaft als Innenpolitischer Sprecher der SPD-Bürgerschaftsfraktion zugegen.

Im Rahmen des seit etlichen Jahrzehnten stattfindenden Empfangs wurde der Vorstandssprecher der Hamburger Sparkasse, Dr. Harald Vogelsang, von Polizeipräsident Ralf Martin Meyer zum Ehrenkommissar der Polizei Hamburg ernannt. „Dieser Titel wird Persönlichkeiten verliehen, die die Polizei Hamburg durch ihr Engagement in besonderem Maße unterstützen“, erläutert Sören Schumacher. „Das trifft auf Herrn Dr. Vogelsang zweifellos zu. Herzlichen Glückwunsch deshalb auch von mir an den neuen Ehrenkommissar!“

Weitere Bilder

Jahresempfang mit Danke, Tschüss und Auf Wiedersehen

Jahresempfang der Sparkasse Harburg-Buxtehude 2018
Heinz Lüers Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Harburg-Buxtehude

Für die Sparkasse Harburg-Buxtehude geht eine Ära zu Ende. 22 Jahre lang lenkte Heinz Lüers als Vorstandsvorsitzender ihre Geschicke. Jetzt geht er in den Ruhestand. Und so stand der der diesjährige Jahresempfang der Sparkasse am Donnerstag, dem 1. März, ganz im Zeichen dieses Ereignisses. Dass sich mehr als 600 Gäste zum Empfang eingefunden hatten, war sicher auch als ein Dankeschön an Heinz Lüers zu verstehen. „Die Sparkasse Harburg-Buxtehude ist als Sponsor, vor allem im Sport und Kultur, nicht aus Harburg wegzudenken“, so Sören Schumacher, der der Einladung gern gefolgt war. „Dafür gebührt Heinz Lüers herzlicher Dank.“

Jahresempfang der Sparkasse Harburg-Buxtehude 2018
Pianist Haiou Zhang

Nicht nur die Verabschiedung machte den diesjährigen Empfang zu etwas Besonderem. Auch die Gestaltung des Abends war anders als sonst. Zum einen konnten die Gäste dank des Weltklasse-Pianisten Haiou Zhang exzellente Klaviermusik genießen. Zum anderen wurde, in drei unterschiedlich besetzten Talkrunden, moderiert von Judith Rakers, das Thema ‚Regionale Verantwortung in einer digitalen Welt – ein Widerspruch?‘ beleuchtet. „Das waren eine wirklich interessante, informative Gesprächsrunden“, so Sören Schumacher, „Schade nur, dass an den Gesprächen außer der Moderatorin nicht eine einzige Frau beteiligt war.“

Für den scheidenden Vorstandsvorsitzenden steht jetzt erst einmal „Zeit für sich selbst haben“ auf der Agenda. Allerdings kann er sich nach eigenen Worten auch vorstellen, eine neu Aufgaben, vielleicht im sozialen Bereich, zu übernehmen. „Ich würde mich sehr freuen“, sagt Sören Schumacher, „Heinz Lüers womöglich in anderer Funktion in Harburg wiederzutreffen.“

Fußball: Viel mehr als Millionentransfers

10. Jahresempfang des Hamburger Fußball Verbandes im September 2017Der Hamburger Fußballverband lud ein und viele, viele kamen. Zum 10. Jahresempfang des HFV am Montag, dem 11. September, fanden sich zahlreiche Gäste aus Amateur- und Profifußball, Sport, Politik, Verwaltung Wirtschaft und Medien im Hotel Grand Elysée Hamburg. Auch Sören Schumacher, Mitglied des Sportausschusses der Bürgerschaft und bekennender HSV-Fan, war der Einladung gern gefolgt.

10. Jahresempfang des Hamburger Fußball Verbandes im September 2017Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen aber nicht die Promis, sondern die Sportler und Vereine, die sich seit dem letzten Jahresempfang im August 2016 besonders hervorgetan haben. Dank großzügiger Sponsoren, Stifter und Partnern des HFV wurden für die Ausrichtung der Veranstaltung keinerlei Gelder des Verbandes verwendet. Und auch die zahlreichen verliehenen Preise, darunter – um nur einige zu nennen – Fairness-Preise an 24 Vereine, der S-Bahn Hamburg-Integrationspreis, der Preis für Frauen- und Mädchenfußball und die Preise für die Spielerin, den Spieler, den Trainer und den Schiedsrichter des Jahres 2017 – wurden gestiftet.

„Bei den Jahresempfängen des HFV wird immer sehr deutlich, dass Fußball in Hamburg und darüber hinaus weit mehr ist als die zum Teil absurden Millionentransfers, über die in der Presse zu lesen ist“, so Sören Schumacher. Das verdeutlichten bereits die bloßen Zahlen: Zum Verband gehören 459 Fußballvereine mit nahezu 190.000 Mitglieder und rund 3300 Mannschaften in Hamburg und Umgebung. „Ohne die zahllosen Ehrenamtlichen, die als Schiedsrichter, Platzwarte, Zeugwarte, Trainer und Helfer mit Leidenschaft dabei sind, wäre das alles nicht möglich. Das kann gar nicht oft genug gesagt werden und es ist gut, dass der Hamburger Fußballverband darauf alljährlich mit einer so öffentlichkeitswirksamen Veranstaltung hinweist.“

Weitere Bilder

Hamburgs Polizei ist gut aufgestellt

Jahresempfang der Hamburger Polizei 2017
Endlich mal gut Nachrichten: Die Zahl der Wohnungseinbrüche ist in Hamburg in den ersten vier Monaten dieses Jahres im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 26,4 Prozent zurückgegangen. Diese Zahl nannte Polizeipräsident Ralf Martin Meyer in seiner Rede aus Anlass des Jahresempfangs der Polizei Hamburg am Donnerstag, dem 11. Mai.

Jahresempfang der Hamburger Polizei 2017
Sören Schumacher auf dem Jahresempfang der Hamburger Polizei.

Rund 350 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Medien, darunter Sören Schumacher in seiner Eigenschaft als Mitglied des Innenausschusses der Bürgerschaft, waren der Einladung gefolgt. Wie nicht anders zu erwarten, spielte der in wenigen Wochen anstehende G20-Gipfel eine wichtige Rolle. Dies vor allem in der Talkrunde, in der Innensenator Andy Grote, G20-Einsatzleiter Hartmut Dudde sowie der Polizeipräsident sich äußerten. Der Innensenator macht dabei klar, dass der Gipfel derzeit im Zentrum der Polizeiarbeit steht. „Ich bin mir sicher“, Jahresempfang der Hamburger Polizei 2017so Sören Schumacher, „dass Hamburgs Polizei gut aufgestellt ist, um diese Riesenherausforderung zu bewältigen.“

Weitere Bilder

Jahrestreffen der Landespressekonferenz Hamburg

Jürgen Heuer eröffnet das Jahrestreffen der Landespressekonferenz Hamburg.

Großer Auftrieb im im „Grand Elysée“. Am Freitag, dem 7. April, fand das Jahrestreffen der in der Hamburger Landespressekonferenz (LPK) organisierten Journalistinnen und Journalisten statt. Die rund 210 Mitglieder der LPK sind schwerpunktmäßig mit der Berichterstattung über das politische Geschehen im Rathaus befasst. Daher nimmt es nicht Wunder, dass unter den etwa 450 Gästen aus Politik, Wirtschaft, Kultur sowie von Kirchen und Verbänden auch zahlreiche Bürgerschaftsabgeordnete und etliche Senatoren waren. Und selbstverständlich war auch Bürgermeister Olaf Scholz vor Ort. In seiner Rede betonte er die Bedeutung der freien Presse für eine freiheitliche, demokratische Gesellschaft. Gerade Politiker, die sich sich bestimmt nicht jeden Tag über Kritik freuen, so Scholz, müssen sagen: „Die Presse, die wir haben, ist keine Lügenpresse, das ist freier Journalismus und wir sind stolz darauf.“ Dazu ergänzt Sören Schumacher, der der Einladung zum Empfang ebenfalls gern gefolgt war: „Jeder Angriff auf die freie, unabhängige Presse stellt einen Angriff auf die Demokratie dar und ist entsprechend ernst zu nehmen.“ „Jahrestreffen der Landespressekonferenz Hamburg“ weiterlesen

Jahresempfang 2014 des Hamburger Fußballverbandes

Jahresanfang des Hamburger Fussballverbandes 2014
Zum 7. Mal veranstaltete der Hamburger Fußballverband am Montag, dem 1. September 2014, seinen Jahresempfang. Wer dazu eingeladen war und nicht unglücklicherweise – wie das St. Pauli Proftiteam, das zeitgleich bei der SpVgg Greuther Fürth antreten musste – einen anderen Termin hatte, ließ sich die Gala nicht entgehen. Das traf auch für Sören Schumacher zu, der nicht nur in seiner Eigenschaft als Mitglied des Sportausschusses der Bürgerschaft, sondern auch als bekennender HSV-Fan mit von der Partie war.
„Fußball ist viel mehr als Profifußball, Megagehälter und absurde Ablösesummen. Das wird auf dieser Veranstaltung, nicht zuletzt durch die diversen Preise an Vereine, Amateure und Ehrenamtliche, immer wieder sehr deutlich. Diesen Aspekt des Jahresempfanges halte ich für außerordentlich wichtig.“
Pünktlich zu der Veranstaltung weist der HFV mit einer hamburgweiten Plakataktion einmal mehr auf seine Kampagne „Hamburgs Fußball zeigt Flagge“ hin, die bereits im August letzten Jahres gestartet wurde und mit der gemeinsam mit den Vereinen und allen Spielerinnen und Spielern für ein respektvolles, gewaltfreies Miteinander auf und neben dem Platz geworben wird. Dazu Sören Schumacher: „Das ist eine gute Aktion des HFV und wie alle Sportler und Sportfans hoffe ich sehr, dass dadurch faires, sportliches Verhalten gestärkt wird.“

Weitere Bilder

Jahresempfang 2013 des Hamburger Fußball-Verbandes

Jahresempfang des Hamburger Fußballverbandes 2013
An die 600 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Sport, sowie Vertreterinnen und Vertreter aller Vereine des Verbandes waren der Einladung des Hamburger Fußball-Verbandes (HFV) zu seinem 6.Jahresempfang am Montag, dem 26.August 2013, ins Hotel Grand Elysée gefolgt.

Dabei ging es nicht nur ums Feiern, sondern es wurden auch zahlreiche Ehrungen vorgenommen und Preise für besondere Leistungen, vorbildliches Verhalten und ehrenamtliches Engagement verliehen, Insgesamt wurden Preisgelder in der stattlichen Höhe von 44.500 Euro vergeben. Zu den ausgezeichneten Vereinen gehört auch der Fußball-Club vom Kiesbarg in Neugraben, dem der mit 10.000 Euro dotierte Ian-Karan-Integrationspreis verliehen wurde. „Herzlichen Glückwunsch an den Club“, so Sören Schumacher, der als Mitglied des Sportausschusses der Bürgerschaft zum Empfang eingeladen war, „Toll, dass ein so wichtiger Preis an einen Club südlich der Elbe geht!“ „Jahresempfang 2013 des Hamburger Fußball-Verbandes“ weiterlesen

Dritte Fußball-Gala des Hamburger Fußballverbandes

Am Montag, dem 30.August 2010, veranstaltete der Hamburger Fußball-Verband im Großen Saal des Hotels „Grand Elysée Hamburg“ zum dritten  Mal seinen Jahresempfang. Im Beisein zahlreicher Gäste aus Wirtschaft und Politik gab es viele Preisverleihungen, darunter Preise für besonders faires sportliches Verhalten, für Frauen- und Mädchenfußball, für Jugendfußball und für besondere Verdienste um die Integration.

Sören Schumacher war als Mitglied des Sportausschusses der Hamburgischen Bürgerschaft eingeladen und nahm gerne die Gelegenheit zu Gesprächen mit den Aktiven, Funktionären und anderen Fußballbegeisterten wahr.